Lernen bei der GBB – Meine Lernerfolgskontrolle

Mein Name ist Sascha Bauerfeld, ich bin 31 Jahre alt und seit Spätsommer letzten Jahres Teilnehmer bei der GBB in Berlin-Lichtenberg.

Ich möchte gern im Einzelhandel arbeiten, da ich in meinem erlernten Beruf, ich bin Friseur, kaum Chancen auf einen gut bezahlten Job bekomme. So habe ich die Chance auf eine Weiterbildung zur Servicekraft im Lebensmitteleinzelhandel mit Kassenpass gern wahrgenommen.

Ein Bereich meiner Weiterbildung ist die Erfassung von Geschäftsprozessen und deren Kontrolle. Ein spannendes, aber für mich auch nicht ganz einfaches Thema.

Bei der GBB ist es üblich, zum Ende eines jeden Abschnitts einen Test zu absolvieren, hier wird auch von Lernerfolgskontrolle gesprochen. Das ist manchmal ganz schön knifflig, da die Multiple-Choice-Tests und die Tests, bei denen man einen Text schreiben soll, es in sich haben und die Fragen für mich nicht immer voll verständlich sind. So hat mir meine Trainerin, Frau Grobasch, die Chance gegeben, mein Thema zu präsentieren. Das ist für mich persönlich besser und fällt mir leichter. In meiner Schulzeit hatte ich bereits Präsentationen erlernt und der Vortrag fällt mir leicht.

Ich bin der GBB dafür dankbar, nicht nach Schema F zu verfahren, sondern auf mich als Person und Teilnehmer eingegangen zu sein. Da macht das Lernen gleich noch mehr Spaß.

Danke, lieber Herr Bauerfeld! So soll es auch sein: Sie stehen bei uns im Mittelpunkt und wir tun alles dafür, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und Ihre Weiterbildung erfolgreich absolvieren können. Viel Spaß und Erfolg in Ihrem neuen Tätigkeitsfeld!

Stichworte:

 

Schreiben Sie uns


(erforderlich)

Copyright 1990 - 2022, GBB – Gesellschaft für berufliche Bildung mbH | Kontakt, Impressum, Datenschutz
einfach Bildung & Beratung - Design & Konzept: agentur einfachpersönlich