Meine Fortbildung zur Fachkraft für Büro, Empfang und Backoffice mit Jobcoaching bei der GBB

Alles fing damit an, dass ich etwas für mich tun wollte. Ich bin aus meinem Berufsleben sehr lange raus und wollte ‚eigentlich' nur meinen Wissensstand auffrischen. Doch dann ging alles sehr schnell.

Bei meinem ersten Beratungsgespräch bei der GBB wurde mit mir ausführlich besprochen, was ich möchte und was ich brauche. Ich empfand es als ein sehr nettes und einfühlsames Gespräch. Wir vereinbarten einen Leitfaden für meine berufliche Fortbildung.

Dann ging es los. Die ersten Tage waren sehr gewöhnungsbedürftig. Ich musste lernen, mich selber zu motivieren und eigenständig zu lernen. Die Trainer und Coaches bei der GBB stehen aber jedem Teilnehmer gern zur Seite und helfen bei allen Fragen, die man hat.

Meine gesundheitliche Situation ist nicht einfach, aber ich fühle mich von dem Personal ernstgenommen und mir werden diesbezüglich hilfreiche Tipps gegeben. In langen Gesprächen wurde ich beraten, welche Möglichkeiten ich habe, meine Lebensqualität zu verbessern.

Bei der GBB wird jeder Teilnehmer gleichbehandelt. Das finde ich persönlich gut, denn jeder wird mit seinen Problemen ernstgenommen. Neben den Gesprächen mit den Trainern finden regelmäßig Workshops mit einem Psychologen statt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, persönliche Gespräche mit Herrn Dr. Schmidke (Psychologe) zu führen. Ich nehme diese Gelegenheit gern wahr, denn Herr Dr. Schmidke motiviert mich und macht mir klar, dass ich trotz meiner aktuellen Situation noch immer Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt habe. Die Gespräche mit Herrn Dr. Schmidke tun mir gut und ich bin dankbar dafür, dass ich auch persönliche Lebensfragen mit ihm klären kann. Er hat in jeglicher Hinsicht immer ein offenes Ohr.

Ein Beispiel:
Mein Sohn (14) möchte gerne Psychologe werden. Herr Dr. Schmidke hat sich angeboten, ihm Einblicke in dieses Berufsfeld zu bieten. Es kam zu einem Gespräch, bei dem er ihm Tipps und Ideen mit auf den Weg gegeben hat. Ob sich diese Berufswahl wirklich durchsetzt, ist noch nicht sicher. Er hatte ihm aber die Möglichkeit gegeben, mit 16 wiederzukommen und zu diesem Zeitpunkt über die berufliche Laufbahn zu sprechen. Ein weiteres Highlight, sowohl für meinen Sohn als auch für uns als Eltern, ist das Praktikum, welches meinem Sohn bei Herrn Dr. Schmidke vorgeschlagen wurde.

Auch in meinem Bekanntenkreis habe ich erzählt, dass ich mich einmal die Woche mit einem Psychologen unterhalte. Die Reaktion war allgemein: »Warum?« Die Frage ist für mich einfach zu beantworten. Ich werde motiviert und es werden Fähigkeiten in mir hervorgerufen, die mir vorher nie so bewusst waren.

In diesem Sinn bin ich froh, dass ich das Angebot angenommen habe - einmal, um in meinem Berufsfeld wieder Neues zu erlernen, und zum anderen, um gleichzeitig mein Selbstvertrauen zu stärken.

Dany S. aus Fürstenwalde

Stichworte:

04.06.2018 | Rubrik: Bemerkungen, GBB-Aktuell | 0 Kommentare

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Meine Fortbildung zur Fachkraft für Büro, Empfang und Backoffice mit Jobcoaching bei der GBB«

Schreiben Sie uns ...

Copyright © 1990-2018, GBB - Gesellschaft für berufliche Bildung mbH | Kontakt, Impressum, Datenschutz
einfach Bildung & Beratung - Design & Konzept: agentur einfachpersönlich