Hauswirtschaft - ein oft unterschätztes Arbeitsgebiet

Die Tätigkeit von Hauswirtschaftern ist außerordentlich vielseitig. Sie umfasst eine große Anzahl verschiedener Arbeiten und stellt Anforderungen in ganz verschiedenen Feldern. Es geht hierbei auch keineswegs nur um das Führen von Privathaushalten.

Hauswirtschafter können in öffentlichen Einrichtungen arbeiten, in Pflegeeinrichtungen, Rehabilitationszentren, in Kliniken, Reinigungen oder in Kitas. Auch die Tätigkeit bei ambulanten Pflegediensten sowie in Einrichtungen der Tagespflege ist möglich.

Das Spektrum der Arbeiten von Hauswirtschaftern reicht vom Planen der Essensversorgung und den dafür erforderlichen Einkäufen über die Pflege von Haushalt und Textilien bis hin zur Betreuung von Kindern und Jugendlichen und vom Kochen bis zur Lagerhaltung. Hauswirtschafter müssen gut planen und organisieren können, um ihr umfangreiches Aufgabenfeld in einer angemessenen Zeit ausreichend bearbeiten zu können.

Was ein Hauswirtschafter alles wissen muss

Damit wird klar, dass es für eine berufliche Tätigkeit nicht ausreicht, über die landläufigen Kenntnisse aus der eigenen Haushaltsführung zu verfügen. Das kann zwar eine gute Grundlage sein, muss aber beispielsweise ergänzt werden durch Kenntnisse im kaufmännischen Rechnen. Wozu das gebraucht wird? An vielen Stellen: Es gibt Reinigungsmittel, bei denen angegeben wird, in welcher prozentualen Konzentration sie zu verwenden sind. Dann muss man berechnen können, welche Menge vom Reinigungsmittel für eine bestimmte Menge Wasser erforderlich ist. Zutatenmengen in Rezepten sind häufig für vier Personen angegeben. Je nach Personenzahl kann es sein, dass umgerechnet werden muss. In der Regel steht für Einkäufe ein bestimmtes Budget zur Verfügung, dann muss kalkuliert werden, was eingekauft werden kann und welche Speisen zubereitet werden können, um mit den vorhandenen finanziellen Mitteln auszukommen.

Kenntnisse zur gesunden Lebensführung gehören zum Grundwissen in der Hauswirtschaft genauso wie das Wissen zur Reinigung, zur Lebensmittelhygiene, zur Betreuungs- und Familienarbeit und zu vielen anderen Themen. Auch Textilreinigung und -pflege ist ein Thema, das nicht nur Wissen, sondern auch Können erfordert. Zur Textilpflege gehört es ebenso, Reparaturen oder auch kleine Änderungsarbeiten durchzuführen. Dafür ist es sehr nützlich, mit einer Nähmaschine umgehen zu können. So lässt sich beispielsweise ein defekter Reißverschluss rasch ersetzen.

Praktische Übungen an der Nähmaschine

Am Standort Lichtenberg haben wir in den letzten Wochen mehrmals Workshops zum Umgang mit der Nähmaschine für unsere Teilnehmerinnen im Bereich Hauswirtschaft durchgeführt. Dabei hat sich Frau Lemke, die in Kürze als Erzieherhelferin arbeiten wird, im Anleiten geübt und den Umgang mit der elektrischen Nähmaschine erklärt und gezeigt. Voller Begeisterung versuchten sich unsere Teilnehmerinnen im nächsten Schritt selbst am Nähen. Zuerst wurden einfach nur gerade Nähte probiert. Schon dabei zeigte es sich, dass nicht immer einfach ist, was einfach aussieht. Die zukünftigen Hauswirtschafterinnen mussten erst den Dreh herausbekommen, den Stoff nur zu führen und das Tempo dem Transporter der Nähmaschine zu überlassen. Auch die richtige Fadenspannung für die jeweilige Stoffstärke musste gefunden werden, damit keine zusammengekräuselten Nähte entstanden. Nach kurzer Zeit wurde das jedoch gemeistert. Im nächsten Schritt wurde dann bereits ein Kissenbezug genäht und beim dritten Termin sogar schon eine kleine »Schlampermappe« mit Reißverschluss. Es zeigte sich wieder, wie wichtig Übung ist, aber auch, wie stolz es macht, Dinge selbst herzustellen. Und ganz nebenbei wurde gelernt, wie Kleidung in Zukunft wieder in Ordnung gebracht werden kann.

Ein besonderes Dankeschön gilt an dieser Stelle Frau Christine Lemke (rechts im Bild), die mit großer Geduld und viel Einfühlungsvermögen die ersten Schritte unserer Hauswirtschafterinnen an der Nähmaschine begleitet und angeleitet hat!

Hauswirtschafter absolvieren in der Regel eine dreijährige Ausbildung. Bei entsprechenden Vorkenntnissen kann der Weg in diesen vielseitigen Beruf aber auch über eine Weiterbildung führen. Eine solche Weiterbildung wird bei der GBB an allen Berliner Standorten angeboten. Wir beraten Sie gern zu Ihrer Einstiegsmöglichkeit in diesen vielseitigen Beruf.

06.04.2017 | Rubrik: GBB-Aktuell, Titel | 0 Kommentare

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Hauswirtschaft - ein oft unterschätztes Arbeitsgebiet«

Schreiben Sie uns ...

Copyright © 1990-2019, GBB - Gesellschaft für berufliche Bildung mbH | Kontakt, Impressum, Datenschutz
einfach Bildung & Beratung - Design & Konzept: agentur einfachpersönlich