Besuch auf der CeBIT in Hannover gibt Anregungen für arbeitsuchende Akademiker und zeigt neue Wege auf den Arbeitsmarkt

Initiative für arbeitsuchende Teilnehmer aus Steglitz

Noch bis zum 18.09.2010 läuft in unserem Standort Berlin-Steglitz eine Vermittlungsmaßnahme für Akademiker.

Insgesamt 110 arbeitsuchende Akademiker aus Berlin-Süd wurden seit dem 19.01.2009 von der Agentur für Arbeit in unser Beratungs- und Trainingszentrum Steglitz zugewiesen. Unsere Vermittlungsberater stehen ihnen bei der Neuorientierung auf dem Arbeitsmarkt mit Rat und Tat zur Seite.

Eine gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und Anregungen zu holen, war der Besuch von Teilnehmern gemeinsam mit unserem Vermittlungsberater Christian Quandt auf der CeBIT in Hannover.

Hier das Feedback einiger Teilnehmer:

Birgitta Busse

  • Hallo Herr Quandt,
    vielen Dank noch einmal, dass ich mit Ihrer Gruppe zur CeBIT fahren durfte (und sogar zum leckeren Croissant!! und zum Kaffee eingeladen wurde!).
    Ich freue mich, auf der CeBIT feststellen zu können, dass das E-Learning nicht nur technisch, sondern auch gesellschaftspolitisch auf der Messe angekommen ist.
    Die verschiedenen Vorträge des Forums Learning & Knowledge Solutions zu den Themenbereichen Game-based Learning & Immersion, Aufbruch in die Wissensgesellschaft und Trends im Wissensmanagement habe ich mit Interesse gehört.
    Nicht nur die einprägsamen Beispiele für Serious Games und ihren Einsatz bei der Polizei und der Medizin, sondern auch die gemeinsamen Gesprächsrunden der Referenten stellten anschaulich die Probleme und Möglichkeiten der Technik für das Lernen dar. Darüber hinaus habe ich die Möglichkeit geschätzt, einen neuen Kontakt in Xing auf der Messe persönlich kennenzulernen.
    Falls es Fragen im Zuge der Selbstständigkeit gibt, würde ich gerne Ihr Angebot annehmen und auf Sie zukommen.
    Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Rica Gebauer

  • Hallo Herr Quandt,
    auf diesem Weg vielen Dank für den interessanten Tag in Hannover.
    Als ich gefragt wurde, ob ich die CeBIT besuchen wolle, nahm ich die Einladung der GBB gern an.
    Mich interessierte die neue Software, welche den Verkauf unterstützt, und E-Learning Programme. Erfahren habe ich natürlich viel mehr. Zum Beispiel informierte ich mich über die unterschiedlichen Funktionen des neuen Personalausweises oder über die DE-Mail.
    Am Ende des Tages wurde mir richtig bewusst, wie sehr die IT auch im privaten Leben Einzug hält.

Xuan Guo

  • Hallo Herr Quandt,
    zuerst bedanke ich mich sehr, dass Sie für uns den Besuch CeBIT organisiert haben. Was ich durch den Besuch neu gelernt habe, ist nicht nur die detaillierte Technik, die ich bei meiner Arbeit verwenden könnte, sondern durch die Ausstellung sehe ich, wie andere Menschen denken und sich beschäftigen.
    Ich habe auf der Messe eine Editor-Software der Beuth Hochschule gesehen. Mit diesem Editor kann man Webseiten produzieren, die auf HbbTV gezeigt werden. Das ist eine interessante Denkweise, ganz anders als gewohnt: Versuche, den Fernsehapparat zu PC-lisieren. Ich finde, das ist eine sehr mutige Idee: Die Leute mit solchen Gedanken kämpfen gegen moderne PC- bzw. Software-Riesen. In meinen Augen sehe ich einen Kampf gegen die Habsucht als Gewinn.
    Es hat mich tief beeindruckt.

Uwe Sinha

  • Lieber Herr Quandt,
    gefallen hat mir auf der CeBIT die Möglichkeit, dass wir bei einigen Ständen als Gruppe auftreten konnten. Zumindest bei mir hat das einige Hemmschwellen beseitigt. Ich wäre von mir aus z. B. auch gar nicht auf die Idee gekommen, bei Hays nachzufragen. Auch hat man sehr schön gesehen, wie gut oder schlecht einige Standmitarbeiter auf Arbeitsuchende vorbereitet waren. Ein nicht ganz unbekanntes, größeres Berliner Softwarehaus ist mir besonders negativ aufgefallen, während andere am Stand explizit per Aushang um neue Mitarbeiter geworben haben.
    Nicht gefallen hat mir natürlich das frühe Aufstehen ;-). Auch hätte ich mit etwas mehr Personal an den jeweiligen Ständen gerechnet...
    Die meisten wollten eben doch eher (Produkte/Dienstleistungen) verkaufen als (neue Mitarbeiter) kaufen.

Vushe Mashiringo

  • Like any other kind of exhibitions, I went to Hannover with very mixed feelings. This was due to the fact that, I had asked many people about this Messe who have been there before. In most cases people were saying this year's exhibition is said to be smaller as compared to the previous ones. To my surprise when I got there I was so overwhelmed with the whole thing, for I have never seen such a big exhibition before.
    Personally, I found the whole thing very interesting and too big to be viewed in one day, you need at least three days to cover as many exhibition stands as possible. The exhibitors also were so friendly even though, according to my own assessment, I found many of the exhibitors seemed not to be so well-versed with their products. They ended up giving you half-baked stories.
    I would like also to take this opportunity to thank the GBB staff for facilitation as in both our transport and out entrance tickets not forgetting all the goodies we had from Berlin Hbf, along the way to and from Hannover and whilst we were there during the course of the day. Special thanks also goes to Herrn Quandt, for accompanying us. To my team of Jobseekers, thanks also for those friendly faces and I hope we will do something like this again when another chance comes our way.

Unser Vermittler Christian Quandt und einige seiner Teilnehmer auf der Cebit in Hannover

Ricarda Gebauer und Uwe Sinha stärken sich für den nächsten Rundgang auf der Messe

Vushe Mashiringo und Lothar Hansche bei einer kleinen Pause

Dankeschön Herrn Lothar Hansche für die Fotos!

Stichworte:

12.03.2010 | Rubrik: Artikel, GBB-Aktuell, Seminare | 0 Kommentare

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Besuch auf der CeBIT in Hannover gibt Anregungen für arbeitsuchende Akademiker und zeigt neue Wege auf den Arbeitsmarkt«

Schreiben Sie uns ...

Copyright © 1990-2019, GBB - Gesellschaft für berufliche Bildung mbH | Kontakt, Impressum, Datenschutz
einfach Bildung & Beratung - Design & Konzept: agentur einfachpersönlich