Erstes Pflegestärkungsgesetz beschert der GBB wachsenden Teilnehmerzulauf

Die Nachfrage nach einer fachgerechten und qualifizierten Weiterbildung zum Betreuungsassistenten steht hoch im Kurs. Hintergrund für diesen Ansturm ist das am 01.01.2015 in Kraft getretene erste Pflegestärkungsgesetz.

Im Rahmen dieses Pflegestärkungsgesetzes I stehen nun zusätzliche Betreuungsangebote allen pflegebedürftigen Bewohnern bzw. Pflegegästen zur Verfügung. Das heißt, in enger Kooperation und fachlicher Absprache mit den Pflegekräften und den Pflegeteams betreuen und begleiten die zusätzlichen Betreuungskräfte z. B. beim Lesen, beim Basteln, beim Spazierengehen oder bei kulturellen Veranstaltungen. Es soll erreicht werden, dass den betroffenen Bewohnerinnen und Bewohnern bzw. Pflegegästen durch zusätzliche Betreuung und Aktivierung mehr Zuwendung und eine höhere Wertschätzung entgegengebracht werden sowie mehr Austausch mit anderen Menschen und mehr Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft ermöglicht wird. Pflegerische Aufgaben gehören hingegen nicht zum Aufgabenbereich der zusätzlichen Betreuungskräfte. Die Grundsätze der Arbeit und Aufgaben der zusätzlichen Betreuungskräfte in stationären Pflegeeinrichtungen sind in den Richtlinien zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in stationären Pflegeeinrichtungen (Betreuungskräfte-RL) nach § 87b Abs. 3 SGB XI geregelt. Diese wurden vom GKV Spitzenverband beschlossen und vom Bundesministerium für Gesundheit genehmigt. Mit dem ersten Pflegestärkungsgesetz wurde so die Betreuungsrelation von 1:24 auf 1:20 verbessert. Damit sind die Voraussetzungen gegeben, dass die Zahl der zusätzlichen Betreuungskräfte in voll- und teilstationären Pflegeeinrichtungen sich von rund 25.000 (Stand Dezember 2014) auf bis zu 45.000 erhöhen kann.

Rollstuhltraining bei der DRK Berlin

Die GBB mbH bildet bereits seit 2011 Betreuungsassistenten (auch Senioren- oder Alltagsbegleiter genannt) aus. Unsere Teilnehmer erhalten eine Ausbildung gemäß der Richtlinien § 87b Abs. 3 SGB XI. Dies sind für uns jedoch nur die Basics. Zusätzlich werden unsere Teilnehmer im Umgang mit rehatechnischen Gegenständen (z. B. Rollstuhltraining) eingewiesen, absolvieren einen Ersthelferkurs und beschäftigen sich mit dem Umgang mit Schmerzpatienten, dem Umgang mit dem Tod und vielen weiteren fachspezifischen Themen.

Nach Beendigung der Weiterbildung zum Betreuungsassistenten bei der GBB konnten bis heute 80 % der ehemaligen Teilnehmer entsprechend des Qualifizierungsziels in Arbeit vermittelt werden!

Wir wünschen all unseren ehemaligen und derzeitigen Teilnehmern alles Gute für ihren beruflichen Werdegang!

Wir freuen uns auf neue Interessenten, die diesen oder auch einen ganz anderen beruflichen Weg einschlagen möchten. Einen Überblick über alle unsere angebotenen Kurse finden Sie in dieser Kursübersicht.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir sind gern für Sie da!

18.05.2015 | Rubrik: Bemerkungen, GBB-Aktuell | 0 Kommentare

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Erstes Pflegestärkungsgesetz beschert der GBB wachsenden Teilnehmerzulauf«

Schreiben Sie uns ...

Copyright © 1990-2019, GBB - Gesellschaft für berufliche Bildung mbH | Kontakt, Impressum, Datenschutz
einfach Bildung & Beratung - Design & Konzept: agentur einfachpersönlich