Nomen est omen. Kostprobe gefällig?

Menschen sind Allesfresser, sagen die einen. Vegan und roh heißt die Zauberformel, sagen die anderen. Und dazwischen gibt es zahllose Varianten und Empfehlungen.

Kein Mensch kann sich heutzutage dem Disput um Ernährungsgewohnheiten entziehen. Immer wieder werden dubiose Diäten, günstige Fertig- und zweifelhafte Lightprodukte angepriesen, die letztlich nur einem Ziel dienen: Die Umsätze der Lebensmittelgiganten zu steigern. Gesund und nützlich für den Körper sind die allesamt höchst selten. Wie soll man da noch den Überblick behalten? Was darf man denn nun essen und was nicht? Wie viele Vitamine braucht der Körper wirklich? Fragen über Fragen. Und ein neues und dankbares Betätigungsfeld für einen wachsenden Berufszweig, nämlich den des Ernährungsberaters.

Testen Sie sich!

Ernährungsberatung

Heute haben wir eine Beispielaufgabe für Sie herausgesucht, die sich um die CRS-Stoffwechselanalyse dreht. Diese stellt einen Grundstein für die Ernährungsberatung dar. Damit erhalten Sie ersten Einblick in die Themenwelt, die Sie bei der GBB erwartet, wenn Sie sich für eine Weiterbildung zum/zur Ernährungsberater/-in entscheiden.

Und hier ist die Zusatzdatei, die Sie zum Bearbeiten der rechts stehenden Aufgabe benötigen.

Übrigens: Diese und viele weitere Übungen und Materialien finden Sie in unserem Wissenspool und bei FlexiBil. Infos dazu erhalten Sie an allen Standorten!

Sie möchten Ihre Lösung mit unserer vergleichen? Kein Problem. Schreiben Sie uns einen kleinen Kommentar und wir senden Ihnen das Ergebnis per E-Mail zu.

19.08.2013 | Rubrik: Bemerkungen, GBB-Aktuell | 0 Kommentare

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Nomen est omen. Kostprobe gefällig?«

Schreiben Sie uns ...

Copyright © 1990-2019, GBB - Gesellschaft für berufliche Bildung mbH | Kontakt, Impressum, Datenschutz
einfach Bildung & Beratung - Design & Konzept: agentur einfachpersönlich