Zukünftige Finanz- und Lohnbuchhalter sowie Bürokaufleute schauen Rechtspflegern über die Schulter

Doris Bugge beim Coaching

Viele Stunden wurde von unseren Teilnehmern Theorie gebüffelt. Jetzt war es an der Zeit, einen Teil des bisher erworbenen Wissens durch einen Einblick in die Arbeitswelt fassbar zu machen.

Am 14. November 2012 machten sich zehn unserer FlexiBil-Teilnehmer mit ihrer Trainerin Frau Bugge auf den Weg zum Amtsgericht Charlottenburg in die Abteilung Handelsregister. Eine Rechtspflegerin führte unsere Teilnehmer durch die Räume.

Frau Duzinski, Rechtspflegerin beim Amtsgericht Charlottenburg, beantwortete Fragen, erklärte z. B. Sinn und Zweck eines Handelsregisters sowie die Unterteilung in Handelsregister A und B und gab Informationen zu Besonderheiten ausländischer Rechtsformen. Interessant waren auch die Besichtigung des Aktenarchivs und die Erläuterungen zum Anlegen einer neuen Akte samt der dazu notwendigen Eintragungen.

Der Einblick in den realen Arbeitsalltag war sehr informativ und interessant und gab allen Ansporn für die verbleibende Zeit auf der Schulbank. Je nach Dauer der individuellen Weiterbildung erfolgen jetzt für viele verstärkte Bewerbungsaktivitäten gemeinsam mit unseren Arbeitsvermittlern bzw. Jobcoaches, um wieder auf dem Arbeitsmarkt fußzufassen. Viel Erfolg dabei!

Stichworte:

16.11.2012 | Rubrik: Artikel, GBB-Aktuell, Seminare | 0 Kommentare

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Zukünftige Finanz- und Lohnbuchhalter sowie Bürokaufleute schauen Rechtspflegern über die Schulter«

Schreiben Sie uns ...

Copyright © 1990-2019, GBB - Gesellschaft für berufliche Bildung mbH | Kontakt, Impressum, Datenschutz
einfach Bildung & Beratung - Design & Konzept: agentur einfachpersönlich