Europäisches Austauschprogramm IdA verbessert Berufschancen von Jugendlichen

EU-Programm IdA

IdA heißt ein neues transnationales Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. IdA - Integration durch Austausch wird mit EU-Mitteln finanziert und soll die Beschäftigungschancen benachteiligter Zielgruppen am Arbeitsmarkt verbessern.

Die GBB hat sich Mitte Dezember 2008 mit einem Projektvorschlag für dieses Programm beworben.

Gefördert werden Projektverbünde auf regionaler Ebene mit zwei bis höchstens vier Partnern. Unbedingt einzubeziehen sind dabei die Agentur für Arbeit bzw. eine örtliche Grundsicherungsstelle sowie ein Partner aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat.

Die Partner in unserem Projektvorschlag sind die ARGE Landkreis Dahme-Spreewald mit ihrem U25-Team, die ARGE Teltow-Fläming sowie eine Sprachenschule und die Arbeitsagentur in Heraklion auf Kreta als transnationale Partner.

Unser gemeinsames Projekt Labyrintus hat die Gutachter überzeugt und wartet nun auf die Umsetzung. Auf einer Informationsveranstaltung beim BMAS in Köln am 18.03.2009 erhielten wir konkrete Hinweise zur Projektdurchführung und zur finanziellen Abwicklung. Jetzt geht es an die Arbeit. Wir werden regelmäßig über den Arbeitsstand und die Erfolge der beteiligten Jugendlichen berichten.

16.03.2009 | Rubrik: Artikel, GBB-Aktuell, Projekte | 0 Kommentare

Kommentare & Anmerkungen

zum Beitrag: »Europäisches Austauschprogramm IdA verbessert Berufschancen von Jugendlichen«

Schreiben Sie uns ...

Copyright © 1990-2019, GBB - Gesellschaft für berufliche Bildung mbH | Kontakt, Impressum, Datenschutz
einfach Bildung & Beratung - Design & Konzept: agentur einfachpersönlich